D-1.2 Dachsanierung denkmalgeschütztes Stadthaus

zurück zu allen Projekten in "Bauen im Bestand"

Artikel Stadt Konstanz

Das aufwendige Sanierung der Dachlandschaft dieses denkmalgeschützten Wohn- und Geschäftshauses wurde von der Stiftung Stadtbild Konstanz mit einer Auszeichnung für vorbildliche Sanierungen honoriert.

Die Massnahme begann Mitte Oktober 2018 und umfaßte das Umdecken der bestehenden Flächenziegel nach Dämmmaßnahmen am Steildach, sowie neue Flachdachdämmung und - abdichtung. Ausserdem wurde die Terrassenbrüstung ersetzt. Diese Massnahmen waren im Februar 2019 fertiggestellt.

Während des vorsichtigen Ausbaus wurden die Firstzierziegel aufgrund der nicht ursprünglichen Befestigung mit Zementmörtel stark beschädigt. Die Grat- und Flächenziegel des Türmchens und des Grüppelwalms waren unvollständig und in schlechterem Zustand als erwartet.  Es stellte sich die Frage, wie man mit den wenigen erhaltenen Ziegeln umgeht. In den Katalogen der historischen Ziegelmanufakturen waren die Firstzierzeigel und die Gratziegel des Türmchens & Krüppelwalms dieses Gebäudes nicht dargestellt. Es handelt sich um Unikate. Nach längerer Suche konnte durch die Ziegelmanufaktur Ullrich eine Möglichkeit zur Reproduktion der Ziegel gefunden werden. Diese stellte sich dann zwar als wesentlich zeitaufwendiger dar, als ursprünglich angenommen, aber im Juli 2019 konnte die Ornamentziegel dann doch endlich eingebaut werden. 

Die Metall-Zierelemente wie Wetterfahne, Wetterhahn und Firstzier mit Glaskugel wurden behutsam restauriert. Die Ornamentziegel sowie die Zierelemente prägen nun in neuem Glanz und ihrer Vollständigkeit wieder das Gesamtbild und den Charakter des Gebäudes.

zurück zu allen Projekten in "Bauen im Bestand"

Weitere Projekte

D-1.4 Wohnprojekt in Konstanz

zum Projekt
zum Projekt

D-1.3 Sanierung und Anbau Einfamilienhaus Konstanz

zum Projekt
zum Projekt

D-1.1 Umbau Wohnung und Dachterrasse

zum Projekt
zum Projekt